Objekt des Monats Juli 2020

06.07.2020

  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020

Objekt des Monats Juli 2020

Ein Besuch im Schafferer-Musterhaus reichte aus und der Bauherrenfamilie war klar, dass es ein SCHAFFERER natürlich MassivHolzHaus werden soll.In Zusammenarbeit mit den teamk2 architects und Firmen aus der Baustellenregion, welche wir organisiert haben, entstand dieser Traum aus Holz in Niederösterreich.

Ein weiteres Highlight neben den zwei großen Terrassen und dem Wellnessbad mit Saunabereich ist die Galerie im OG, die wie ein Steg aus Holzlatten mit kleinen Abständen gestaltet ist und einen Blick ins EG frei gibt. In den Innenräumen sind beinahe zur Gänze die unbehandelten Holzoberflächen sichtbar. An der Fassade überzeugen die Holzuntersichten in Kombination mit Fassadenplatten in Anthrazit, weißem Silikatputz, einer Natursteinverkleidung und viel Glas.

Fotos: eli/zweiraum

Objekt des Monats Juli 2020

06.07.2020

  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020
  • Objekt des Monats Juli 2020

Objekt des Monats Juli 2020

Ein Besuch im Schafferer-Musterhaus reichte aus und der Bauherrenfamilie war klar, dass es ein SCHAFFERER natürlich MassivHolzHaus werden soll.In Zusammenarbeit mit den teamk2 architects und Firmen aus der Baustellenregion, welche wir organisiert haben, entstand dieser Traum aus Holz in Niederösterreich.

Ein weiteres Highlight neben den zwei großen Terrassen und dem Wellnessbad mit Saunabereich ist die Galerie im OG, die wie ein Steg aus Holzlatten mit kleinen Abständen gestaltet ist und einen Blick ins EG frei gibt. In den Innenräumen sind beinahe zur Gänze die unbehandelten Holzoberflächen sichtbar. An der Fassade überzeugen die Holzuntersichten in Kombination mit Fassadenplatten in Anthrazit, weißem Silikatputz, einer Natursteinverkleidung und viel Glas.

Fotos: eli/zweiraum

Objekt des Monats Juni 2020

05.06.2020

  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020
  • Objekt des Monats Juni 2020

Objekt des Monats Juni 2020

Das Haus steht am Rande eines eng parzellierten Neubaugebietes in Sebi. Um in dieser Lage die gewünschte Privatsphäre zu gewährleisten, ist das Gebäude als introvertiertes Hofhaus mit gezielten Ausblicken konzipiert. Das Herzstück dieses Objektes ist der geschützte, vielseitig nutzbare Innenhof.
Das Gebäude wurde in hochwärmegedämmter Holzbauweise ausgeführt. Die Außenhülle ist komplett in sägerauer Tanne als „offene“ vertikale Schalung konzipiert. Die überdachten Bereiche beim Eingang und Terrasse sind ebenfalls in Tanne, jedoch als gehobelte, „geschlossene“ glatte Flächen ausgeführt.
Geplant wurde das Haus von dem Architekten Herrn Torsten Herrmann.

Die tollen Fotos stammen von Herrn Adolf Bereuter.